Neues Projekt: gutes.io

von

Vorstellung auf dem Contao Agenturtag 2021

Unser Projekt gutes.io ist in der ersten Version veröffentlicht. Am heutigen Contao Agenturtag stellen wir Euch dieses neueste Schmiedeprojekt vor. Ein engagiertes Projekt. Es soll Probleme lösen, die als unangenehmer Nebeneffekt der Digitalisierung in der Kritik stehen. Als weiteren Einstieg in das Thema "Regionaler Handel", möchte ich Euch heute also auf gutes.io aufmerksam machen. Dabei werdet Ihr erfahren, warum ich gerade in dieses Projekt so große Hoffnung stecke. "Weiteren Einstieg" schreibe ich, weil die Küstenplanet-Serie "Gutes aus Jever" (4 Teile) bereits einiges angeschnitten hat.

Was ist gutes.io?

gutes.io ist eine mächtige Schnittstelle für regionale und themenbasierte Portale. Also für Portale die eine Region und/oder bestimmte Themen abbilden. Wobei eine Region auch nur ein Kiez oder Einkaufszentrum sein könnte. Es geht in erster Linie um Schaufenster und Angebote.

Schaufenster mit Angeboten in zwei Portalen (ein Beispiel):

Schaufenster bilden Betriebe, Sehenswürdigkeiten, Vereine und andere interessante reale Punkte ab. Aber auch Strecken wie Rundwege oder Touren.

Angebote können Produkte, Veranstaltungen, Jobs, Dienstleistungen, Arrangements, u.v.m. sein.

Regionale Portale zeigen also die Schaufenster und die Angebote der gewünschten Region und themenbasierte Portale zeigen die Schaufenster und Angebote eines oder mehrerer Themen. Bspw. nur Museen.

gutes.io liefert Schnittstellen zur Datenerfassung und bringt Schaufenster, Angebote und funktionsfähige Technik in Dein Portal. Dazu sind mehrere Bundles für das Contao CMS entstanden, die jede Contao Agentur problemlos in eine Website einbinden kann.

Kleiner Hinweis in eigener Sache: Wir suchen Partneragenturen. Wenn Ihr ein passendes Kundenprojekt habt oder noch besser Euch selbst in Eurer Region engagieren wollt, dann sprecht uns an.

Warum ist gutes.io bisher einzigartig?

  • Der Fokus liegt bei unserem Projekt auf ganzheitlich und nachhaltig. Wir wollen die gesamte Region abbilden und nicht nur einen Onlinemarktplatz. Alles und jeder kann sichtbar werden, so wie es in der realen Welt auch der Fall ist. Egal ob Ehrenamt oder Big Business. Egal ob freischaffender Künstler oder die ganz große Kunst.
  • Inhalte und Optik bestimmt der Portalbetreiber. Er bezahlt für Schaufenster und Technik und kann einzelne Schaufenster freigeben oder auch ablehnen.
  • Portalbetreiber können Kommunen, Gewerbevereine oder andere Interessenverbände sein.
  • Da der Betreiber für Schaufenster bezahlt, ist die Schaufensterpflege für den Anbieter kostenlos. Jeder kann sein Gutes direkt auf gutes.io eintragen.
  • Anbieter, also die Schaufensterinhaber, können ein kostenloses Angebot veröffentlichen. Weitere Angebote können auf eigene Kosten dazu gebracht werden.
  • Betreiber die thematisch oder regional zum Schaufenster passen, werden automatisch über neue Schaufenster informiert und können diese direkt freigeben. Daten und Inhalte des Schaufensters bestimmt der Schaufensterinhaber selbst.
  • Jeder Schaufensterinhaber hat so eine eigene Webpräsenz. Je nachdem wie viele Portale entstehen, ggf. auch mehreren Präsenzen.
  • Zudem bindet die Küstenschmiede eigenes Know-how an. Den Betreibern steht automatisch die con4gis.io-Technik zur Verfügung und somit interaktive Karten, Routing, Fahrtkostenrechner, u.v.m.
  • Durch die permanente Weiterentwicklung profitieren Portalbetreiber vom stetig wachsenden Funktionsumfang.
  • ...

Das schon mal als Teaser. In den nächsten Tagen mehr.

Schaut Euch gutes.io an. Wir freuen uns auf Euer Interesse.

Viel Spaß beim Reinschnuppern.

Zurück