[16/24] Visualization Bundle

von

con4gis Tipps, Tricks und Türchen 16 von 24

An den Türchen-Tagen vor Weihnachten öffnen wir für Euch immer am späten Nachmittag ein neues Tor in das con4gis Universum. Heute zeigen wir Euch wie Ihr mithilfe des con4gis Visualization Bundles Daten in Form von Diagrammen darstellen könnt.

Mit dem con4gis Visualization Bundles könnt Ihr eigene Daten in Form von Säulen-, Balken-, Kreis- und Liniendiagrammen darstellen. Ihr habt die Möglichkeit Eure Daten im Backend einzupflegen, Tabellen anzubinden oder mithilfe von con4gis Import CSV-Dateien zu importieren, um diese dann grafisch darzustellen.

Unter dem Menüpunkt Grafikelemente könnt Ihr nun Eure Daten einpflegen. Hier habt Ihr auch die verschiedenen Darstellungsformen zur Auswahl.
Als Beispiel legen wir ein Säulendiagramm an hierfür wählen wir als Elementtyp "Balken" und unter dem Punkt Herkunft wählen wir "Eingabe", nun habt Ihr die Möglichkeit Eure Daten händisch einzutragen. Wählt Ihr "Aus Tabelle laden" könnt ihr hier ein Tabelle aus Eurer Datenbank auswählen. Zusätzlich könnt Ihr noch eine Farbe für die Säulen wählen.

Im Menüpunkt Grafiken legt Ihr jetzt alle wesentlichen Einstellungen für die Darstellung der Grafik fest. Hier könnt Ihr jetzt die eben erstellten Grafikelemente verknüpfen. Als Nächstes habt Ihr die Möglichkeit den Wertebereich, also den X-Achsen Abschnitt einzugrenzen. Ihr könnt mehrere Bereiche anlegen, die dann im Frontend per Klick direkt auswählt werden können. Zusätzlich könnt Ihr einen Button einblenden, der es ermöglicht alle Werte, unabhängig von zuvor definierten Wertebereichen, anzeigen zu lassen. Über die Checkbox “Daten laden, die außerhalb definierter Wertebereiche liegen” könnt Ihr bei großen Datenmengen die Performance verbessern.

Als nächstes könnt Ihr alle wichtigen Einstellungen bezüglich des Koordinatensystems definieren. Ihr könnt zum Beispiel die X- und/oder Y-Achse ein- und ausblenden, die Achsen vertauschen oder die Y-Achse invertieren. Für die Darstellung unserer Beispiel Grafik haben wir alle Defaulteinstellungen übernommen.

Ihr hab zur weiteren Gestaltung die Möglichkeit ein Wasserzeichen mit in der Grafik anzeigen zulassen.

Zur Einbindung Eurer Grafik im Frontend fügt Ihr dem gewünschten Artikel ein neues Inhaltselement hinzu. Als Elementtyp wählt Ihr unter “con4gis” den Typ “Grafik” aus. Im Grafik Dropdown-Menü könnt Ihr dann Eure zuvor angelegte Grafik auswählen.

Viel Spaß mit dem con4gis Visualization Bundle.

Zurück